Archiv Event Rückblicke

Tages-Seminar «Wieviel Online braucht die Marke?»

«Je Marke desto weniger Online.» Diese Schlussfolgerung hätte ziehen könnten, wer am 6. November 2018 zu den mehr als 30 Teilnehmenden gehörte, die am Tagesseminar «Wie viel Online braucht die Marke?» teilgenommen haben. Wobei – ganz so trivial war es dann doch nicht…!

Die Wassertanks der beiden Kaffeemaschinen waren schon fast das erste Mal leer und der Gipfelibestand weitgehend geplündert, als Tagungsleiter Andy Ruf um 9 Uhr die Angereisten begrüsste und das Wort an Matteo Schuerch weiter gab. Matteo Schuerch ist Gründer und CEO des Schweizer Display-Anbieters Converto AG sowie Referent bei der Digicomp Academy.

Er bestritt den Block «Digital Advertising Manager», gewährte vertiefte Einblicke in den gleichnamigen Digicomp-Lehrgang, der normalerweise 42 Modulstunden umfasst, und zeigte anhand von konkreten Beispielen, wo die Stolpersteine der Display-Kommunikation liegen und wie Programmatic angepackt und umgesetzt wird. Abgerundet wurde das Vormittagsprogramm mit informativen Ergänzungen durch Oliver Müller, Studienleiter bei Digicomp Academy.

Bei dieser Gelegenheit konnte die ASW eine vertiefte Zusammenarbeit mit der Digicomp Academy für zahlreiche Lehrgänge bekannt geben.

Am Nachmittag war es vorbei mit der sanften Stimmung und Matteo's Tessiner-Dialekt. Geladen war nämlich Sandro Prezzi (Züri-Schnure), ein Urgestein der Medienbranche und bekanntermassen einer, der mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg zurück hält und lieber jemandem auf die Füsse tritt als dass er sich einem Bückling hingeben würde. Sandro Prezzi (Prezzi Media) beleuchtete das Thema Display-Advertising aus Sicht des unabhängigen Mediaplaners (der Begriff «Mediaplaner» gefalle ihm immer noch) sowie aus Sicht der Erfahrungen von Auftraggebern aus zahlreichen Branchen.

Ganzer Bericht mit Fotos 

Sämtliche Unterlagen befinden sich im Memberbereich der ASW-Website.